Abstand: 68 km
Niveau : schwierig
Elevation: 1175 D +
Abfahrt: MONTGAILLARD
Schleife
Überqueren Sie das Herz der wilden Corbières, das Königreich der Wildschweine und der Steineiche, bevor Sie die Bergwiesen erreichen, und steigen Sie dann in das Verdouble-Tal ab, dessen Verlauf Sie nach Padern begleitet und am Fuße der Burgen von Peyrepertuse vorbeiführt und Quéribus, Polstandorte des Katharerlandes.

Radfahren

Klassifizierung & Labels

  • MTB-FFCT-Sites
  • Weinberge und Entdeckungen

Deine Reiseroute

1

Schritt 1

- Biegen Sie am Rathaus rechts ab. In der Kurve links weiterfahren (D410). - An der Kreuzung links auf die D510 Richtung Dernacueillette, Massac abbiegen. - 5km. Letzte Sammlung. An der Kreuzung biegen Sie links auf die D10 in Richtung Massac, Soulatge ab. Weiter auf der D10. - 8,5 km. Massac. Fahren Sie weiter, bis Sie eine Kreuzung erreichen. Biegen Sie rechts ab auf die D1610 Richtung Laroque-de-Fa, Mouthoumet. Col de Cascagne (631 m). - 14,5 km. Laroque-de-Fa. An der Kreuzung biegen Sie links auf die D613 Richtung Mouthoumet ab. Col des Fourches (570 m). - 18km. Mouthoumet. Folgen Sie der D613 für 3,4 km. - Überqueren Sie die Pont d'Orbieu und biegen Sie links auf die D212 in Richtung Auriac, Soulatge ab. - Im Weiler Savignan biegen Sie links in Richtung Auriac, Soulatge (D212) ab. - 29km. Auriak. Durchqueren Sie das Dorf (Überreste der Burg) und fahren Sie weiter auf der D612. Col de Redoulade (705 m). - An der Kreuzung rechts weiter D10 Richtung Soulatgé, Cubières. - 39,5 km. Soulatgé. An der Kreuzung links D14 Richtung Duilhac-sous-Peyrepertuse abbiegen. - an der Kreuzung weiter auf der D14 Richtung Duilhac-sous-Peyrepertuse. Col de Grès (406 m) und Col de la Croix Dessus (403 m). - 48km. Duilhac-sous-Peyrepertuse. - Château de Peyrepertuse, Pole-Site des Katharerlandes: Achtung, der Aufstieg ist steil (8 km Hin- und Rückweg + 400 m). Um das Schloss zu erreichen, folgen Sie der Beschilderung nach rechts. Gehen Sie hinunter zur D14 und biegen Sie rechts ab. - Plan d'eau du Moulin de Ribaute: Gleich nach dem Verlassen des Dorfes die kleine Straße links hinuntergehen, um Le Verdouble zu erreichen. Beaufsichtigtes Schwimmen in der Saison. Kehren Sie zur D14 zurück. - Fahren Sie weiter auf der D14 in Richtung Cucugnan. Col du Triby (344 m). - 52km. Cucugnan. - Château de Quéribus, Stätte des Katharerlandes: Achtung, der Aufstieg ist steil (7 km zurück, T + 302 m). Biegen Sie dazu an der Kreuzung am Ortseingang von Cucugnan rechts ab, dann rechts in Richtung Schloss (folgen Sie der Beschilderung). Kehren Sie zur Kreuzung am Ortseingang zurück. - Theater Achille Mir und Moulin d'Omer (restauriert): Gehen Sie auf der kleinen Straße links in das Dorf hinauf. Kehren Sie zur D14 zurück. - Weiter auf der D14 Richtung Padern. - 57km. Padern. In Padern biegen Sie links auf die D123 in Richtung Davejean, Dernacueillette ab. - An der Kreuzung links auf der D410 in Richtung Dernacueillette, Montgaillard weiterfahren. - Biegen Sie an der nächsten Kreuzung links auf die D410 ab, um Montgaillard zu erreichen. In den Weingütern und Kellern, die unsere Fahrradcharta unterzeichnet haben, sind mehrere Verkostungspausen möglich (zu finden unter der Registerkarte Fahrradtourismus). Auf unserer Website finden Sie alle Fahrradservices: Fahrradverleih und -reparatur sowie Unterkünfte, Keller, Landgüter und lokale Geschäfte, Unterzeichner der Fahrradcharta des Fremdenverkehrslandes Corbières Minervois. Openrunner ID 4282123

Vorsicht, die Brandgefahr ist vor allem im Sommer oft hoch und kann zu Beetsperrungen führen. Finden Sie es heraus, bevor Sie gehen Konsultieren Sie die Brandrisikokarte für Outdoor-Aktivitäten.
Brände strengstens verboten.
Rauchen Sie nicht und werfen Sie keine Zigarettenkippen in die Umwelt. Brände sind zahlreich und katastrophal in unserer Region.
Bei Brand oder Unfall: Alarm 18 oder 112 von einem Mobiltelefon aus geben.
Schützen Sie sich vor der Sonne und nehmen Sie genügend Wasser mit.
Vermeiden Sie es, Blumen und Pflanzen zu pflücken. Nehmen Sie all Ihren Abfall mit.
Schließen Sie Zäune und führen Sie Hunde in Weidegebieten, Dörfern und Schutzgebieten an der Leine.

Mountainbike-Routen: Die Routen werden oft mit Wanderern oder anderen Benutzern (Autos, Traktoren usw.) geteilt. Seien Sie vorsichtig und rechnen Sie immer damit, dass ein Fußgänger hinter einer Kurve sein könnte, um gegebenenfalls Zeit zum Bremsen zu haben. Fußgänger haben grundsätzlich Vorrang, bremsen Sie an Kreuzungen ab oder halten Sie an, wenn die Beschaffenheit des Geländes dies erfordert.

Danke und frohes Wandern!

Bewertungen

Eine Bewertung schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *